BSC HALLENNEUBAU 2019

 

ARBEITSABSCHNITTE

 

Fast alle Arbeitsschritte können von eigenständigen kleinen Team in eigener Regie durchgeführt   werden, nach dem Motto: das kann ich, suche mir ein paar Leute und mach es.    Es liegen detaillierte Plane vor, Werkzeug ist teilweise vorhanden

 

Die Arbeiten müssen zum Teil nicht genau in der aufgeführten Reihenfolge durchgeführt werden

 

1.   VORBEREITUNG

1. Verkleidungswinkel 1 am vorh. Dach Giebel demontieren, Winkel 2 auf dem Kopf bis zur ersten Rundstütze abschneiden

 

2. Schnur gemäß Skizze spannen und Höhen kontrollieren bzw. festlegen

Die Schnur muß unterhalb dem Rundbalken Dach liegen

 

andernfalls muß der erste Rundbalken passen keilförmig abgeschnitten werden (blau)

 

 

2.   DACH ANHEBEN

1. Vorhandene Verschraubung ca 10cm tiefer anzeichnen

2. Vorbohren M12 bis zum Stahl

3. Schraubstützen neben die vorh. Pfosten stellen

4. Verschraubung lösen

5. Dach mittels den Schraubstützen anheben bis man die neuen Löscher (2) mit den vorh. Löcher im Stahl in Deckung gebracht hat (Schraubenzieher rein stecken)

6. Durchbohren und mittels Bolzen neu verschrauben

 

 

3. DACHÜBERSTAND HINTEN

1. Trapezblech Unterstand :  Überstand neu anzeichnen  ca 30-35cm

2. Überstand abschneiden / abflexen

 

Verkleidung auf den Köpfen der Rundbalken des Dachs Unterstands Straßenseite

3. Balken 6/16cm (oder Bohle 4/25cm) so ablängen dass man sie auf die Köpfe der Rundbalken schrauben kann.    Stoß nur auf einem Kopf

4. Auflagerklotz B aufschrauben

5. Kopf des ersten Rundholzes A passend zum Klotz ausklinken

6. Verkleidungsbalken B anschrauben ! Das Verkleidungsholz muß den ersten Rundbalken tragen da der eigentliche Tragbalken C über den Rundholzstützen im Unterstand bis zur Stütze abgeschnitten wird

7. Stützbalken C (über den Rundstützen) des Unterstandes bis zur Rundholzstütze abschneiden

 

 

4. HALTER

Stützenhalter in den Pflanzsteinen montieren

1. Haltebretter zuschneiden 10 Stk 11 x ca 65cm + 4 Stk 11 x ca 100cm

2. Brett durch Halter stecken und außen auf den Ränder der Pflanzsteine, innen auf dem Pflaster auflegen und nach Ausrichten fixieren (Nägel)

 

Halter ausrichten

3. für die Aussenstützen : Schnüre 11cm von der Aussenkante Randstein nach innen, für die Innenstützen Schnüre entlang der Rundholzstützen Unterstand spannen, die Innenhalter liegen    9cm Richtung Haus versetzt

Die Längsabstände richten sich nach Plan 6

4. Nach Ausrichten flanzstein mit Beton füllen, Oberfläche glätten/ abreiben

5. Nach Aushärten Beton Haltebretter entfernen und Innenhalter beipflastern

 

5. STÜTZEN

1. Stützen 12/12cm BSH nach Plan ablängen

2. Stützen in Halter setzen und ausrichten (8cm von Aussenkante Randstein) und senkrecht          ggf Stützbretter zum Fixieren anbringen

3. Bohren der Löscher nach Halter und verschrauben der Stützen

 

6. HÖHENKLÖTZE

1. Höhen nach Plan an den Stützen markieren (Laser)

2. Höhenklätze anschrauben (Auflager zur Montage der Balken9

 

7. BALKEN

1. Balkenlängen (wie im Plan vorgesehen) vor Ort kontrollieren. Die Balkenstöße müssen jeweils auf einer Stütze liegen. Ggf Balken auf dem Boden auslegen

2. Balkenlängen anzeichnen, Bohrungen anzeichnen

 

3. Balken abschneiden, Bohrung herstellen (für M12)  Bei den Aussenstützen sind die Bohrungen  Aussenseite mit Topfbandbohrer so zu versenken, dass die Schrauben nach Aussen nicht überstehen

4. Balken auf die Höhenklötze auflegen, die Bohrungen in den Balken durch die Stützen bohren

5. Balken mit Gewindebolzen verschrauben

 

8. DACHÜBERSTAND UNTERSTAND

Der Dachüberstand des Unterstandes zum Platz hin sollte unterseitig verkleidet werden.   Alternativ könnte auch nur ein Stirnbrett zum Abschluss nach Innen gemacht werden.

1. Höhenlage Unterseite der Rundbalken prüfen

2. Höhenunterschiede mit seitlich angeschraubeten Brettern ausgleichen

3. Verbretterung auf Kofseite und Unterseite anbringen

 

9. MONTAGETISCH

Im Unterstand einen Montagetisch für den Bau der Fachwerkwände bauen.  Balken auf Böcken   o.Ä. darauf OSB-Platten. Tischgröße ca 4m Länge ca 2,6m Breite und ca 75cm hoch                   Auf zwei Seiten an den Rändern des Tisches ein Kantholz ca 4x6cm o.Ä. exakt im Winkel    anschrauben Dieser dient zum Anlegen der Wandbalken im Winkel zur Montage

 

10. SCHNEIDETISCH

Einen Schneidetisch für die Kopfsäge herstellen. Bohle auf Böcken  Dieser Tisch dient zum Auflegen der Balken (bis 6m lang)  zum Anschneiden

 

11.  UNTERSTAND INNEN

1. Gerüst im Unterstand innen aufstellen

2. Dach zwischen den Rundbalken dämmen (Mineralwolle)

3. Dachinnenfläche mit Trapezblech verkleiden

 

12.  WÄNDE

Nach Herstellung der Fachwerkwände aufstellen und verschrauben

 

13. FENSTER / TÜREN

Fenster und Türen in die Fachwerkwände einbauen

 

14.  FACHWERKWAND ZUR HALLE

mit Holzschalung wie bestehendes Gebäude verkleiden

 

15. SCHIEBETOR

Schiebetor nach Plan bauen und montieren

 

16. ELEKTRONINSTALLATION

Elektroinstallationen / Lampen usw. montieren

 

17.  DÄCHER MONTIEREN

1. Trapezbleche von Dach 1 montieren und verschrauben

2. Trapezblech Dach 2:  Innenblech ca 30cm von Rand durchtrennen und den Styropor entfernen in dem Bereich der 30cm darf nur das Aussenblech stehen bleiben. Dies dient dazu dass sich das Blech auf Dach 1 auflegt und dann höhengleich ist

3. Dichtungsband auf den Überlappungsbereich zu Dach 2 aufbringen

4. Anschluss Dach 2 oben zum Dach Unterstand ausschneiden

5. Trapezblech Dach 2 montieren

6. Winkel am Giebel Dach 1+2 , am First und im Übergang zum Unterstand anbringen

7. Vorgehen bei Dach 3 und 4 wie vor

 

18.  REGENRINNEN

Regenrinnen und Fallrohre zum Platz und hinten anbringen und mit den Leitungen verbinden

 

 

19. WANDAUSBAU

1. Vorhandene Blechverkleidung der Giebelseite abbauen

2. Von den ausgebauten Blechen eines für das beschädigte Blech Strassenseite verwenden

3. Die Fachwerkwände innen mit OSB-Platten verkleiden

4. Wand mit Mineralwolle dämmen

5. Aussen Folie, Lattung und Trapezblechverkleidung anbringen

 

20. STÜTZWAND

Stützwand aus Pflanzsteinen rund auf der Rückseite zum Hang aufbauen und mit Erde füllen

 

21. SONSTIGE UND WEITER ARBEITEN

Sonstige Arbeiten und Detaillösungen nach Anfall